19.11.2018        FTZ Lehermeier unterstützt TTC Jugend

 

Das FTZ Fitnesszentrum Lehermeier GmbH und FTZ Lehermeier Therapiezentrum GmbH haben dem TTC Landau für die Beschaffung von Trikots für die Nachwuchsmannschaft finanziell unterstützt. Die beiden Vorsitzenden Günter Hoch und Rudi Rempfer bedankten sich bei Anita Lehermeier mit einem Blumenstrauß und bei Franz Lehermeier mit einem guten Tropfen. Die beiden Geschäftsführer erklärten, dass sie den Nachwuchs des TTC gerne unterstützen und wünschten den Nachwuchsspielern viel Erfolg bei den Spielen und Turnieren. Auf dem Foto sind links Franz Lehermeier und rechts Anita Lehermeier und der 2. Vorsitzende des TTC, Rudi Rempfer.

19.11.2018   Anmelden zur Jugendvereinsmeisterschaften 2018

Download
Ausschreibung Vereinsmeisterschaften Jug
Adobe Acrobat Dokument 462.8 KB

18.11.2018 Herren des TTC Landau mit erfolgreicher Spielwoche

 

Herren 1 gewinnen 9:6 – Herren 2 mit 8:6 – Jungen scheiden aus Pokalwettbewerb aus

 

Zum Spitzenspiel in der Bezirksoberliga empfing die erste Mannschaft des TTC Landau den TV Ruhmannsfelden und blieb mit 9:6 erfolgreich. Jürgen Damböck und Hans Kerscher starteten mit einem 3:1 Erfolg gegen Bauer/Kopp. Ibrahim Kamara und Jürgen Arlt unterlagen Stern/Wirth mit 1:3. Erfolgreich mit 11:8, 11:9, 7:11, 7:11 und 11:9 blieben Christoph Lichtenberger und Kai Mac Ilvaine gegen Kramhöller/Hacker. Jürgen Damböck eröffnete die Einzel mit einem 11:8, 11:8 und 11:7 gegen Bauer. Ibrahim Kamara unterlag Stern mit 6:11, 11:7, 5:11 und 8:11. Hans Kerscher bestätigte seine tolle Form mit einem 11:6, 11:8 und 11:8 gegen Kopp. Christoph Lichtenberger zeigte Licht und Schatten bei seiner 8:11, 11:2, 11:2, 9:11 und 4:11 Niederlage gegen Wirth. Kai Mac Ilvaine war nach fünf Sätzen der Bessere mit 11:9, 11:13, 11:7, 11:13 und 11:8 gegen Hacker. Ein weiteres Fünf-Satz-Spiel gab es zwischen Jürgen Arlt und Kramhöller, dass aber mit 6:11, 11:9, 9:11, 11:6 und 3:11 für den Gast endete. Im Einservergleich musste sich Jürgen Damböck mit 10:12, 11:4, 4:1 und k10:12 Stern geschlagen geben. Ibrahim Kamara landete einen wichtigen Sieg mit 1.11, 11:7, 11:7, 7:11 und 15:13 gegen Bauer. Mit 11:9, 11:7 und 11:9 setzte sich Hans Kerscher gegen Wirth durch. Christoph Lichtenberger musste auch sein zweites Einzel mit 11:7, 6:11, 5:11 und 3:11 gegen Kopp abgeben. Kai Mac Ilvaine war gegen Kramhöller zur Stelle und siegte deutlich mit 11:7, 11:4 und 11:8. Jürgen Arlt ersparte Jürgen Damböck und Hans Kerscher das Abschlussdoppel, da er gegen Hacker trotz 0:2 Satzrückstand mit 6:11, 8:11, 11:9, 11:9 und 11:5 gewinnen konnte. Am Freitag geht es zum FC Langdorf in den Bayerischen Wald.

Die zweite Mannschaft war beim TSV Bogen zu Gast und holte einen wichtigen 8:6 Sieg. Überragend Hermann Loher und Klaus Balda mit jeweils drei Einzelsiegen. Im ersten Doppel unterlagen Klaus Balda und Thomas Aigner in fünf Sätzen gegen Reischer/Bosl. Hermann Loher und Günter Hoch setzten sich im fünften Satz mit 12:10 gegen Fuchs/Scherl durch, so dass nach den Doppeln Gleichstand herrschte. Gegen Fuchs war Klaus Balda deutlich mit 3:0 erfolgreich. Eng war das Spiel von Hermann Loher gegen Reischer, das mit einem 10:12, 11:3, 11:6, 9:11 und 11:9 für den Landauer endete. Günter Hoch unterlag Bosl im Grunde klar in drei Sätzen wie auch Thomas Aigner Scherl. Hermann Loher sorgte mit seinem 9:11, 11:7, 11:4 und 11:8 gegen Fuchs für die erneute Führung, welche Klaus Balda mit einem 11:6, 11:9 und 11:6 gegen Reischer ausbauen konnte. Gegen Bosl musste Thomas Aigner eine 0:3 Niederlage hinnehmen. Günter Hoch lieferte sich ein spannendes Match gegen Scherl, welches er am Ende mit 11:9, 8:11, 6:11, 11:5 und 11:8 für sich entscheiden konnte. Dreimal in die Verlängerung musste Hermann Loher gegen Bosl bei seinem 12:10, 13:11 und 14:12 Erfolg. Gegen Fuchs hatte an diesem Tag Thomas Aigner keine Chance und unterlag mit 0:3. Günter Hoch spielte gewann gegen Reischer den ersten Satz mit 12:10, war aber in den nächsten beiden Sätzen von der Rolle (2:11, 1:11), ehe er im vierten unglücklich mit 14:16 unterlag und sechs Netz- und Kantenbälle gegen sich hatte. Für den wichtigen Sieg sorgte aber Klaus Balda, der gegen Scherl mit 5:11, 11:4, 11:6, 7:11 und 11:4 gewinnen konnte. Am Freitag kommt die TTG Phönix Straubing in die Grundschulturnhalle.

Die dritte Mannschaft war beim Tabellenführer TTC Oberschneiding IV zu Gast und unterlag mit 5:8. Die Siege von Günter Hoch im Einzel und Doppel (vier) reichten nicht aus, um zumindest einen Punkt zu holen. Christian Bajl und Holger Andreas unterlagen im ersten Doppel mit 2:3 gegen Hehn/Hochstraßer. Günter Hoch und Stefan Sponbrucker siegten mit dem gleichen Ergebnis gegen Beuge/Löw. In fünf Sätzen unterlag Christian Bajl dem Einser Beuge. Günter Hoch ließ Löw mit 3:0 keine Chance. Holger Andreas kassierte eine deutliche Niederlage gegen Hehn genauso wie Stefan Sponbrucker gegen Hochstraßer. Gegen Beuge ließ Günter Hoch auch nichts anbrennen bei seinem 3:0 Erfolg. Für das 4:4 sorgte Christian Bajl. Der gegen Löw mit 11:6, 12:10 und 11:7 Sieger war. Stefan Sponbrucker unterlag Hehn mit 6:11, 11:13 und 9:11. Gegen Hochstraßer musste Holger Andreas eine 3:11, 3:11 und 9:11 Niederlage hinnehmen. Günter Hoch blieb an diesem Tag ohne Satzverlust, da er auch Hehn mit 3:0 bezwingen konnte. Dies blieb der letzte Erfolg für die Bergstädter, da Stefan Sponbrucker gegen Beuge und Holger Andreas gegen Löw jeweils 0:3 unterlagen. Am Donnerstag kommt die vierte Mannschaft des TTC Wallersdorf zum Punktspiel.

Die erste Jungenmannschaft hatte den TSV Metten II zu Gast und siegte deutlich mit 8:2. Der Gast war nur mit drei Spielern anwesend. Sebastian Perstorfer und Elias Rockinger entschieden die einzige Doppelpaarung mit 9:11, 11:4, 13:11 und 11:4 gegen Stangl/Daiminger für sich. Gegen Daiminger unterlag Jona Wolferseder mit 1:3. Sebastian Perstorfer siegte gegen Stangl mit 11:6, 10:12, 11:3 und 11:5. Emma Balda war mit 11:5, 11:5 und 11:2 gegen Bachmeier erfolgreichen. Gegen Stangl setzte sich Jona Wolferseder mit 11:8, 11:6, 16:18 und 13:11 durch. Sebastian Perstorfer verlor gegen Daiminger mit 9:11, 11:7, 8:11 und 9:11. Den letzten Punkt steuerte Elias Rockinger mit seinem 15:13, 11:3, 10:12 und 11:6 gegen Bachmeier bei. Nächste Woche hat die Mannschaft spielfrei und dann geht es zum TSV Bogen.

Im Pokal ist die Mannschaft gegen den TSV Metten I ausgeschieden, da das Spiel mit 2:4 verloren ging. Die beiden Punkte in diesem Spiel holte Sebastian Perstorfer. Elias Rockinger hatte im Einzel Pech, das er im fünften Satz verlor wie auch das Doppel mit Sebastian Perstorfer, welches ebenfalls nach fünf Sätzen an die Mettener ging.

 

War dreimal im Einzel und mit Günter Hoch im Doppel erfolgreich: Hermann Loher.

14.11.2018         Herren 1 weiterhin auf Erfolgsspur

 

9:4 Erfolg in Julbach – Herren 2 mit Niederlage, Herren 3 gewinnen – Jugend erfolgreich

Die erste Mannschaft des TTC Landau musste zum Tabellennachbarn SV Julbach ohne den erkrankten Kai Mac Ilvaine reisen und kehrte mit einem 9:4 Erfolg heim. Im Eingangsdoppel unterlagen Ibrahim Kamara und Jürgen Arlt gegen Lorenz/Nachtigall mit 5:11, 9:11 und 9:11. Jürgen Damböck und Hans Kerscher waren mit 13:11, 11:6 und 11:9 gegen Hintereder/Wiesmüller die Sieger. Christoph Lichtenberger und Hermann Loher mussten sich in fünf Sätzen mit 11:5, 11:13, 11:7, 7:11 und 9:11 gegen Westermayer/Mayerhofer geschlagen geben. Im ersten Einzel unterlag Ibrahim Kamara dem Julbacher Hintereder mit 7:11, 7:11, 11:8 und 11:13. Jürgen Damböck setzte sich gegen Lorenz mit 11:8, 8:11, 11:7 und 11:9 durch. Christoph Lichtenberger dominierte in den ersten beiden Sätzen mit 11:7 und 11:3, gab die Sätze drei und vier mit 7:11 und 13:15 ab, um im fünften mit 12:10 der Bessere zu sein. Hans Kerscher holte mit einem 11:9, 11:9, 8:11 und 11:7 gegen Westermayer die erstmalige Führung. Hermann Loher baute diese mit einem 7:11, 11:5, 11:13, 11:8 und 11:7 aus. Ebenfalls über die volle Distanz musste Jürgen Arlt gegen Mayerhofer, ehe er mit 11:6, 14:16, 11:6, 6:11 und 12:10 als Sieger feststand. Auch der Einservergleich musste im fünften Satz entschieden werden. Jürgen Damböck war mit 11:9, 11:7, 7:11, 9:11 und 11:7 gegen Hintereder der Sieger. Ibrahim Kamara unterlag in drei Sätzen gegen Lorenz. Den sechsten Fünf-Satz-Krimi entschied Hans Kerscher mit einem 5:11,11:8, 11:9, 6:11 und 11:6 für sich gegen Nachtigall. Den Sack zu machte Christoph Lichtenberger mit seinem 11:5, 13:11 und 11:7 gegen Westermayer. Am kommenden Samstag kommt der TV Ruhmannsfelden nach Landau zum fälligen Punktspiel.

Die zweite Mannschaft musste ohne Hermann Loher gegen den Meisterschaftsfavoriten TSV Mitterfels antreten und unterlag mit 1:8. Für den Ehrenpunkt sorgten Klaus Balda und Thomas Aigner im Doppel, das sie gegen Stenzel/Dietl mit 11:8, 8:11, 11:9 und 11:4 für sich entscheiden konnten. Günter Hoch und Valentin Wolferseder waren beim 0:3 gegen Wiesmüller/Haimerl chancenlos. Klaus Balda lieferte sich eine packende Partie gegen Haimerl, musste aber im fünften Satz mit 9:11 das Spiel abgeben. 12:10, 11:9, 8:11 und 3:11 waren die anderen Satzergebnisse. Thomas Aigner unterlag Klaus Wiesmüller mit 0:3. Günter Hoch verpasste den nächsten Punkt, da er gegen Dietl mit 11:5, 8:11, 11:9 und zweimal 8:11 verlor. Ein gutes Spiel zeigte Valentin Wolferseder gegen Stenzel, gegen dessen Material er aber letztendlich mit 7:11, 5:11 und 9:11 verlor. Klaus Balda zeigte ein beherztes Spiel gegen Wiesmüller, unterlag aber mit 9:11, 8:11 und 7:11. Gegen Haimerl musste sich Thomas Aigner mit 5:11, 11:9, 8:11 und 7:11 geschlagen geben. Den Siegpunkt musste Günter Hoch nach seiner Niederlage gegen Stenzel (8:11, 9:11, 9:11) überlassen. Am Freitag geht es zur zweiten Mannschaft des TSV Bogen Tischtennis.

Die dritte Mannschaft war beim TSV Mitterfels II zu Gast uns siegte mit 8:2. Christoph Laubmeier und Chi Sa waren im Doppel mit 3:1 gegen Baier/Uekermann siegreich während Christian Bajl und Holger Andreas mit demselben Ergebnis gegen Bechtel/Pinke auf der Strecke blieben. Christian Bajl war gegen Bechtel mit 11:6, 11:7 und 11:2 der deutlich bessere Spieler. Christoph Laubmeier siegte trotz fehlendem Training mit 11:5, 11:6 und 11:5 gegen Pinke. Ihren ersten Sieg für die Mannschaft feierte Chi Sa gegen Baier mit 5:11, 13:11, 4:11, 11:9 und 12:10. Gegen Edith Uekermann setzte sich Holger Andreas in drei Sätzen durch. Christoph Laubmeier behauptete sich mit einem 11:8, 11:2, 8:11, 8:11 und 11:7 gegen Bechtel. Christian Bajl stand nicht nach und siegte gegen Pinke mit 11:7, 11:3, 9:11, 7:11 und 11:9. Holger Andreas musste den Gastgebern den zweiten Punkt überlassen, da er gegen Baier mit 1:3 den Kürzeren zog. Im Damenduell waren Chi Sa gegen Edith Uekermann mit 11:7, 11:1, 5:11 und 11:7 für den Siegpunkt verantwortlich. Am kommenden Donnerstag kommt die vierte Mannschaft des TTC Wallersdorf in die Dreifachsporthalle.

Die erste Jungenmannschaft fuhr mit nur drei Spielern nach Kirchberg, setzte sich aber trotzdem mit 8:6 durch. Sebastian Perstorfer und Elias Rockinger waren im Doppel gegen Prinz S. und Prinz F. mit 12:10, 10:12, 11:8 und 11:6 Sieger. Elias Rockinger war im ersten Einzel gegen S. Prinz mit 11:6, 12:10 und 11:5 im Vorteil. Sebastian Rockinger dominierte gegen F. Prinz mit 11:3, 11:2 und 11:7. Antonia Rockinger siegte gegen König mit 11:9, 11:1 und 11:5. Sebastian Perstorfer war gegen S. Prinz mit 11:7, 11:6 und 11:5 in der Erfolgsspur. Elias Rockinger musste gegen F. Prinz über fünf Sätze, ehe er mit 11:2, 9:11, 11:5, 9:11 und 11:7 als Sieger feststand. Sebastian Perstorfer war auch im dritten Einzel gegen L. Prinz mit 11:4, 11:1 und 11:5 an diesem Tag der deutlich Bessere. Antonia Rockinger unterlag S. Prinz in fünf Sätzen. Den Schluss- und Siegpunkt setzte Elias Rockinger mit einem 11:8, 11:4 und 11:2 Erfolg gegen König. Das nächste Spiel ist erst wieder am 27.11.2018 beim TSV Bogen.

Die zweite Nachwuchsmannschaft war beim TTC Straubing IV zu Gast und erreichte ein 5:5. Antonia Rockinger und Michael Nusko verloren das Doppel in drei Sätzen. Luca Hallschmid war Listl mit 1:3 unterlegen. Michael Nusko verlor in drei Sätzen gegen Haake. Nachdem auch Antonia Rockinger mit 8:11, 9:11, 12:10. 11:9 und 9:11 äußerst unglücklich gegen Schütz vorlor, lag die Mannschaft mit 0:4 im Rückstand. Michael Nusko eröffnete mit einem 11:8, 9:11, 11:6 und 11:9 gegen Listl die Aufholjagd. Antonia Rockinger musste wieder über fünf Sätze, war aber mit 11:8, 4:11, 11:2, 9:11 und 11:9 gegen Haake diesmal die Glücklichere. Luca Hallschmid erkämpfte sich gegen Listl mit 10:12, 11:7, 9:11, 11:9 und 14:12 einen Sieg. Für den Ausgleich sorgte Michael Nusko, der Schütz mit 13:11, 8:11, 10:12 und zweimal 11:5 bezwingen konnte. Luca Hallschmid unterlag Haake in drei Sätzen. Antonia Rockinger behielt die Nerven und setzte sich mit 8:11, 11:7, 11:5 und 11:9 gegen Listl durch zum vielumjubelten Unentschieden. Am Montag kommt der SV Ascha in die Landauer Dreifachturnhalle.

War zweimal erfolgreich, Christoph Lichtenberger, Mannschaftskapitän der ersten Mannschaft.

02.11.2018        Nachwuchs des TTC Landau erfolgreich

 

Jungen 1 mit zwei 8:0 Erfolgen – Jungen 2 gewinnen 8:2 in Atting

Eine erfolgreiche Spielwoche haben die Nachwuchsmannschaften des TTC Landau hinter sich. Die erste Mannschaft spielte gegen den TSV Altenmarkt und den TSV Regen. Beide Spiele konnten mit 8:0 gewonnen werden. Erleichtert wurden die klaren Siege dadurch, dass beide Mannschaften nur mit drei Spielern nach Landau gekommen sind. Gegen den TSV Altenmarkt siegten Sebastian Perstorfer und Elias Rockinger mit 11:3, 11:3 und 11:5 gegen Schmadl/Weinzierl. Jona Wolferseder und Emma Balda kamen kampflos zum Sieg. Im ersten Einzel dominiert Jona Wolferseder mit 11:3, 11:2 und 11:1 gegen Weinzierl. Sebastian Perstorfer hatte auch keine Mühe bei seinem 11:7, 11:6 und 11:1 gegen Schmadl. Der fünfte Punkt ging ohne Spiel an Elias Rockinger. Emma Balda war mit 11:6, 11:4 und 11:7 gegen Kuhnkies erfolgreich. Jona Wolferseder gab trotz überlegenem Spiel einen Satz gegen Schmadl ab, den er aber mit 11:1, 11:4, 9:11 und 11:3 doch deutlich bezwingen konnte. Den Schlusspunkt setzte Sebastian Perstorfer mit einem 11:1, 11:6 und 11:5 gegen Weinzierl.

Nächster Gegner war der TSV Regen. Sebastian Perstorfer und Elias Rockinger eröffneten das Spiel mit einem 11:7, 11:7 und 11:5 gegen Pöschl/Gruber. Jona Wolferseder und Lukas Köstler bekamen so die Punkte. Im ersten Einzel setzte sich Jona Wolferseder mit 11:2, 11:9 und 11:5 durch. Sebastian Perstorfer machte es gegen Pöschl etwas spannender, ehe er mit 11:7, 11:6 und 16:14 als Sieger feststand. Elias Rockinger bekam den nächsten Punkt kampflos. Lukas Köstler, der für Emma Balda zum Einsatz kam, gewann sein Spiel gegen Pöschl mit 11:8, 11:8, 10:12 und 11:9. Eine klare Angelegenheit war der Sieg von Jona Wolferseder mit 11:5, 11:5 und 11:3 gegen Pöschl. Den Schlusspunkt setzte Sebastian Perstorfer mit einem 11:5, 11:6 und 11:4 gegen Gruber. Am kommenden Dienstag steht eine weite Reise zum Auswärtsspiel nach Kirchberg an. Dies wird sicher kein leichtes Unterfangen, da die Kirchberger ebenfalls erst zwei Minuspunkte aufweisen.

Die zweite Mannschaft war beim TTF Atting II zu Gast und holte mit einem 8:2 die Punkte. Lukas Köstler und Florian Loher siegten im Auftaktdoppel gegen Biller Hofmann M. mit 11:6, 11:7 und 12:10. Antonia Rockinger und Lukas Hallschmid setzten sich gegen Hofmann A. und Hüttinger mit 11:3, 7:11, 11:3 und 11:6 durch. Im ersten Einzel war Lukas Köstler mit 11:5, 11:7 und 11:2 gegen Biller der klar Bessere. Florian Loher verließ mit einem 11:3, 11:7 und 11:3 gegen Hofmann M. als Sieger den Tisch. Antonia Rockinger holte den nächsten Punkt mit einem 11:9, 11:2 und 11:0 Erfolg gegen Hofmann A. Lukas Hallschmid musste den ersten Punkt abgeben, da er Hüttinger mit 8:11, 11:8, 4:11 und 6:11 unterlag. Florian Loher siegte unangefochten gegen Biller mit 11:4, 11:4 und 11:6. Ebenfalls deutlich der Sieg von Lukas Köstler mit 11:7, 11:1 und 11:7 gegen Hofmann A. Pech hatte Lukas Hallschmid in seinem zweiten Einzel gegen Hofmann A, welches er in fünf Sätzen mit 11:5, 11:13, 11:8, 10:12 und 9:11 verlor. Den achten Punkt holte Antonia Rockinger, die Hüttinger mit 11:2, 11:9 und 11:7 bezwingen konnte. Nächster Gegner ist am Montag die dritte Mannschaft von der DJK Hafner Straubing, die bisher verlustpunktfrei sind.

Die erste Jungenmannschaft des TTC Landau mit v. l. n. r. 

Emma Balda, Sebastian Perstorfer, Jona Wolferseder und Elias Rockinger.

01.11.2018     Herren 1 übernehmen Tabellenführung

9:7 Erfolg gegen Waldkirchen – Herren 2 und 3 mit Niederlagen

Die erste Mannschaft des TTC Landau hat nach einem hart erkämpften 9:7 Erfolg gegen den TV Freyung II erstmals die Tabellenführung in der Bezirksoberliga übernommen. Jürgen Damböck und Hans Kerscher setzten sich gegen Peter/Aigner mit 3:2 durch. Ibrahim Kamara und Jürgen Arlt mussten mit 1:3 den Ausgleich hinnehmen. Da auch Christoph Lichtenberger und Kai Mac Ilvain ihr Doppel mit 1:3 abgeben mussten, war man vor den Einzeln im Rückstand. Jürgen Damböck eröffnete die Einzel mit einem 11:7, 11:3, 12:14 und 11:8 gegen Rodler. Ibrahim Kamara musste sich in fünf Sätzen Przesdzink beugen. Hans Kerscher behauptete sich mit 3:11, 12:10, 11:7 und 11:9 gegen Bernauer. Christoph Lichtenberger war wieder mal mit einem knappen Ergebnis (4:11, 12:10, 16:14, 5:11 und 9:11) der Unterlegene gegen Peter. In drei Sätzen unterlagen Kai Mac Ilvaine Riedl und Jürgen Arlt Aigner, so dass es vor den Direktvergleichen 3:6 stand. Jürgen Damböck ließ mit  einem deutlichen 11:4, 11:5 und 11:9 gegen Przesdzink nichts anbrennen. Ibrahim Kamara unterlag Rodler mit 11:6, 11:9, 10:12, 4:11 und 11:13 trotz 2:0 Satzführung. Hans Kerscher siegte in drei Sätzen gegen Peter und Christoph Lichtenberger war mit 3:1 gegen Bernauer erfolgreich. Kai Mac Ilvaine sorgte mit einem 10:12, 11:6, 11:6, 7:11 und 11:8 gegen Aigner für den Ausgleich. Für die Führung sorgte Jürgen Arlt, der Riedl mit 11:2, 11:6 und 11:9 in die Knie zwang. Im Schlussdoppel setzten sich Jürgen Damböck und Hans Kerscher mit 11:5, 13:15, 11:1, 9:11 und 11:9 gegen Przesdzink/Rodler zum vielumjubelten Sieg durch. Das nächste Spiel ist am nächsten Freitag beim SV Julbach.

Die zweite Mannschaft musste ersatzgeschwächt – Tim Herrmann und Günter Hoch fehlten – zur dritten Mannschaft des TTC Straubing reisen. Das Spiel begann furios und die Landauer führten mit 4:0. Klaus Balda und Tom Aigner siegten in drei Sätzen gegen Fleck/Drysch und Hermann Loher und Stephan Sponbrucker setzten sich etwas überraschend mit 3:2 gegen Korbel/Shakbbazova durch. Die ersten beiden Einzel gingen jeweils mit 3:0 an Klaus Balda (gegen Korbel) und Hermann Loher (gegen Shakhbazhova). Dann unterlag Stephan Sponbrucker mit 0:3 gegen Korbel und Tom Aigner mit 1:3 gegen Drysch. Im Einservergleich musste Hermann Loher mit 0:3 die Segel streichen. Mit dreimal 11:6 war Klaus Balda gegen Shakhbazhova erfolgreich. Tom Aigner verlor dann gegen Fleck mit 0:3, Stephan Sponbrucker mit demselben Ergebnis Drysch und Hermann Loher gegen Fleck. Nachdem auch Tom Aigner sein drittes Einzel gegen Korbel in vier Sätzen verlor, musste Stephan Sponbrucker mit 0:3 gegen Shakhbazova der Heimmannschaft den Siegpunkt überlassen. Am kommenden Freitag kommt mit dem TSV Mitterfels der Meisterschaftsfavorit in die Grundschulturnhalle.

Die dritte Mannschaft hatte mit dem TSV Bogen IV den Tabellenführer zu Gast und musste sich mit 6:8 geschlagen geben. Günter Hoch setzte sich in allen drei Einzeln und zusammen mit Chi Sa im Doppel durch. Die restlichen zwei Punkte holten Holger Andreas und Christian Bajl. Die Ergebnisse: Bajl/Andreas Schrettenbrunner/Schober 11:5, 9:11, 5:11, 5:11; Hoch/Chi Sa – Sauckel/Modabber 14:12, 11:5, 9:11, 9:11, 11:9; Hoch Günter - Sauckel 11:8, 11:5, 11:8; Bajl Christian - Schrettenbrunner 9:11, 10:12, 7:11; Andreas Holger - Schober 11:8, 9:11, 11:8, 11:7; Chi Sa - Modabber 8:11, 7:11, 6:11; Hoch Günter - Schrettenbrunner 11:8, 5:11, 11:9, 11:8; Bajl Christian - Sauckel 11:5, 11:9, 11:4; Andreas Holger - Modabber 7:11, 5:11, 11:2, 11:13; Chi Sa - Schober 15:13, 12:14, 3:11, 9:11; Andreas Holger - Schrettenbrunner 0:11, 6:11, 6:11; Hoch Günter - Modabber 11:6, 11:9, 11:8; Bajl – Christian - Schober 8:11, 11:5, 9:11, 6:11; Chi Sa - Sauckel 11:9, 5:11, 6:11, 4:11.

Das nächste Spiel ist am Freitag beim TSV Mitterfels II. Hier wird Günter Hoch fehlen, der zeitgleich in der zweiten Mannschaft spielt.

Die erste Mannschaft des TTC Landau mit v.l.:

Jürgen Arlt, Ibrahim Kamara, Jürgen Damböck, Hans Kerscher, Christoph Lichtenberger und Kai Mac Ilvaine.

22.10.2018       Erfolge für Nachwuchsspieler des TTC Landau bei der Bezirkseinzelmeisterschaft der Jugend, Schüler/-innen A & B

 

Antonia Rockinger wird Vizemeisterin bei den Schülerinnen B

 Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften der Jugend im Bezirk Niederbayern-Ost, welche in Landau a.d.Isar stattgefunden hat, waren auch vier Spieler des TTC Landau am Start. Bei den Schülern B waren mit Michael Nusko, Sebastian Perstorfer und Elias Rockinger drei Spieler am Start. Michael Nusko schaffte es, bei seinem ersten Turnier die Gruppenphase zu überstehen, ehe er im Achtelfinale scheiterte. Sebastian Perstorfer hatte im Viertelfinale den späteren Sieger Luca Kagerbauer vom TSV Oberalteich als Gegner und scheitere trotz gutem Spiel. Elias Rockinger, der das Halbfinale erreichte, hatte dann Luca Kagerbauer als Gegner und musste sich ebenfalls knapp geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 war dann der Dampf raus und Elias musste sich dem Ruhmannsfeldener Jonas Rinderer beugen. I

m Doppel erreichten Sebastian Perstorfer und Elias Rockinger das Finale, das sie aber im fünften Satz unglücklich mit 9:11 verloren haben. Aber beide Spieler haben bei diesem Turnier sehr gut gespielt und gezeigt, dass sie zu den Besten im Bezirk gehören.

Bei den Schülerinnen B zog Antonia Rockinger unangefochten ins Finale ein. Dort unterlag Antonia aber der haushohen Favoritin Rebekka Reimeier vom TSV Grafenau. Mit diesem Erfolg hat sich Antonia Rockinger für die Verbandsmeisterschaft Süd-West qualifiziert, welche am 18. November in Beratzhausen stattfinden. Elias Rockinger ist erster Nachrücker für dieses Turnier.

 

 

 

 

 

Die erfolgreichen Nachwuchsspieler Antonia und Elias Rockinger

21.10.2018 Tischtennis-Einzelmeisterschaften des Nachwuchses im Bezirk Niederbayern-Ost fand erstmals in Landau a. d. Isar statt

 

69 Teilnehmer/innen am Start – Tito Godovanciuc Titelträger bei den Jungen

Am heutigen Sonntag war der TTC Landau a. d. Isar Ausrichter der ersten Tischtennis-Einzelmeisterschaft für den Nachwuchs des neuen Bezirkes Niederbayern – Ost. Aufgrund der Strukturreform im Bayer. Tischtennisverband sind die Vereine des Land-kreises Landshut zum Bezirk Oberbayern – West gekommen, so dass gegenüber den vergangenen Meisterschaften rund 30 Spieler/-innen weniger am Start waren. Der spielerischen Klasse der Meisterschaften war aber, wie in den Vorjahren, sehr hoch. Bezirksjugendwart Bernd Lutsch konnte zum Turnier 69 Nachwuchsspieler/innen begrüßen. Bei den Mädchen war mit Laura Benz nur eine Teilnehmerin anwesend, so dass die Oberalteicherin kampflos Bezirksmeisterin wurde. Der TSV Ober-alteich war mit drei Titelträgern der erfolgreichste Verein.

 

Die Ergebnisse:

Jungen-Einzel: 1. Titus Godovanciuc (TSV Oberalteich), 2. Thomas Schober (SC Kirchberg), 3. Johannes Dünnbier (DJK Bad Höhenstadt), 4. Anton Stadler (SC Kirchberg)

 

Jungen-Doppel: 1. Dünnbier/Stadler 2. Godovanciuc/Schoger (TTC Eggenfelden)

  

Schüler A-Einzel: 1. Kilian Reimeier (TSV Grafenau), 2. Raimund Heindl (TTC Fortuna Passau), 3. Gabriel Gordini (TTC Fortuna Passau), 4. Philipp Blöchl (TSV Grafenau)

  

Schüler A-Doppel: 1. Reimeier/Blöchl, 2. Heindl/Weinzierl (TSV Metten)

 

Schüler B-Einzel: 1. Luca Kagerbauer (TSV Oberalteich), 2. Felix Petzi (TTC Fortuna Passau), 3. Jonas Rinderer (TV Ruhmannsfelden), 4. Elias Rockinger (TTC Landau)

 

Schüler B-Doppel: 1. Roßmayer/Wölfel (SV Schmidham), 2. Rockinger/Perstorfer (TTC Landau).

  

Schülerinnen A-Einzel: 1. Hannah Krieg (TTC Fortuna Passau), 2. Kathrin Herzog (TSV Oberalteich), 3. Celina Kreupl (SV Julbach), 4. Christina Stadler (TV Hauzenberg).

  

Schülerinnen B-Einzel: 1. Rebekka Reimeier (TSV Grafenau), 2. Antonia Rockinger (TTC Landau), 3. Julia Wasner (SV Schmidham), 4. Ronja Geigenberger (TSV Taufkirchen).

 

Die jeweils drei Erstplatzierten haben sich für die Verbandsbereichsmeisterschaften Süd-Ost qualifiziert, welche am 18.11.2018 in Beratzhausen stattfinden.

 

Die Sieger und Erstplatzierten der TT-Bezirkseinzelmeisterschaft der Jugend.

21.10.2018    Herren des TTC Landau gewinnen Spitzenspiel

 

9:7 Erfolg gegen bisherigen Tabellenführer – Herren II spielen 7:7 – Jungen II verlieren

Einen Arbeitssieg landete die erste Herrenmannschaft des TTC Landau gegen den bisherigen Tabellenführer DJK Haselbach, der mit 9:7 bezwungen werden konnte. Im Eingangsdoppel siegten Jürgen Damböck und Hans Kerscher mit 12:10, 11:13, und zweimal 11:3 gegen Hager/Raab. Ibrahim Kamara und Jürgen Arlt unterlagen in drei Sätzen Schäfer/Fürst. Mit einem Fünf-Satz-Erfolg waren Christoph Lichtenberger und Kai Mac Ilvaine für die Führung nach den Doppeln verantwortlich. Im ersten Einzel unterlag Jürgen Damböck gegen Schäfer mit 7:11, 7:11, 11:9 und 5:11. Auch Ibrahim Kamara musste sich hager mit 6:11, 8:11, 12:10 und 3:11 beugen. Hans Kerscher sorgte mit 12:10, 11:7 und 11:8 für den ersten Einzelpunkt. Christoph Lichtenberger unterlag Fürst mit 6:11, 5:11 und 9:11. Kai Mac Ilvaine setzte sich gegen Raab mit 11:3, 11:8 und 11:7 durch. Für die Führung nach den Überkreuzspielen sorgte Jürgen Arlt, der Plöchinger mit 9:11, 10:12, 11:7, 11:6 und 11:8 trotz 0:2 Rückstand noch in die Knie zwingen konnte. Im Einservergleich war Jürgen Damböck gegen Hager mit 3:1 erfolglreich. Ibrahim Kamara gab auch sein zweites Einzel in 1:3 Sätzen gegen Schäfer ab. Seinen zweiten Sieg in diesem Spiel holte Hans Kerscher mit 12:10, 11:9, 4:11 und 11:4 gegen Fürst. Nicht seinen besten Tag hatte Christoph Lichtenberger, der sich gegen Schönberger mit 9:11, 9:11, 12:10 und 12:14 knapp geschlagen geben musste. Kai Mac Ilvaine sicherte mit seinem 3:0 Erfolg schon mal das Unentschieden. Jürgen Arlt musste sich Raab in vier Sätzen beugen, so dass wieder einmal das Schlussdoppel entscheiden musste. Dies erledigten Jürgen Damböck und Hans Kerscher gegen Schäfer/Fürst mit einem 11:9, 11:5 und 11:2 deutlich. Am kommenden Samstag kommt die zweite Mannschaft des TV Freyung in die Grundschulturnhalle.

Die zweite Mannschaft hatte die DJK Hafner Straubing II zu Gast und sicherte sich gegen einen Mitfavoriten auf die Meisterschaft ein Unentschieden. Ein Sieg wäre möglich gewesen, da die Mannschaft bereits mit 6:3 in Führung lag. Im ersten Doppel behielten Klaus Balda und Thomas Aigner mit 11:5, 11:7 und 11:8 die Oberhand gegen Kerscher/Offenwanger. Hermann Loher und Günter Hoch unterlagen in drei Sätzen der Paarung Biber/Schuller. Eine gute Leistung zeigte Hermann Loher gegen Schuller, den er mit 11:3, 12:10, 9:11 und 11:6 schlagen konnte. Klaus Balda war mit 12:10, 7:11, 11:3 und 11:4 gegen Biber erfolgreich. Thomas Aigner unterlag Offenwanger mit 9:11, 9:11 und 3:11. Spannend machte es Günter Hoch, ehe er mit 11:9, 12:10, 12:14 und 20:18 als Sieger gegen Kerscher feststand. Hermann Loher setzte sich deutlich mit 11:5, 11:9 und 11:5 gegen Biber durch. Klaus Balda musste sich mit 12:10, 9:11, 11:6, 8:11 und 8:11 Schuller beugen. Thomas Aigner konnte sich mit 11:6, 11:3, 9:11 und 11:5 gegen Kerscher behaupten. Etwas überraschend kam die Niederlage von Hermann Loher gegen Kerscher in drei Sätzen. Eine starke Leistung von Klaus Balda gegen Offenwanger war der Lohn für den 10:12, 11:5, 11:4, 3:11 und 11:7 Sieg und somit das Unentschieden, denn Günter Hoch war im letzten Einzel gegen Schuller mit 9:11, 10:12 und 7:11 unterlegen. Am kommenden Freitag reist die Mannschaft zum TTC Straubing III und muss neben dem verletzten Tim Herrmann auch auf Günter Hoch verzichten.

Die zweite Jungenmannschaft hatte die TTF Atting zu Gast und verlor mit 4:6. Hannah Rockinger und Florian Loher mussten das Doppel in drei Sätzen dem Gast aus Atting überlassen. Michael Nusko unterlag im ersten Einzel gegen Hilmer mit 0:3. Hannah Rockinger setzte sich gegen Pleban mit 3:2 durch. Antonia Rockinger gratulierte Ermanntraut zum 3:0 Erfolg. Lucas Hallschmit musste sich ebenfalls mit 0:3 gegen Pleban geschlagen geben. Für den Anschluss sorgte Hannah Rockinger mit einem 3:1 Erfolg gegen Ermanntraut. Lucas Hallschmid unterlag Hilmer in drei Sätzen. Antonia Rockinger setzte sich in drei Sätzen gegen Pleban durch und ihre Schwester Hannah verkürzte mit einem 3:1 Erfolg gegen Hilmer auf 4:5. Leider musste sich Michael Nusko in drei Sätzen Ermanntraut beugen, so dass die Niederlage nicht verhindert werden konnte. Das nächste Spiel findet am Dienstag kommender Woche in Atting gegen die zweite Mannschaft statt.

 

Die zweite Mannschaft in den neuen Trikots v. l. n. r.:

Klaus Balda, Günter Hoch, Hermann Loher und Thomas Aigner.

Nicht auf dem Foto ist Tim Herrmann.

16.10.2018   ausgeglichene Woche für die Herren des TTC

 

Herren 1 spielen 8:8 – Herren 2 verlieren 2:8 – Herren 2 siegen 8:0 – Jungen 8:3

Die erste Mannschaft des TTC Landau musste zum fälligen Punktspiel zum TSV Waldkirchen reisen und kehrte mit einem Unentschieden zurück. Ibrahim Kamara und Thomas Aigner, der für den verletzten Jürgen Arlt spielte, unterlagen dem Einsergespann Süß/Krenn klar in drei Sätzen. Jürgen Damböck und Hans Kerscher setzten sich deutlich in drei Sätzen gegen Eckerl/Rabenbauer durch. Christoph Lichtenberger und Kai Mac Ilvaine mussten sich mit 1:3 der Paarung Dünnbier/Holzbauer beugen. Im ersten Einzel unterlag Ibrahim Kamara mit 7:11, 11:9, 2:11 und 6:11 dem Einser Eckerl. Jürgen Damböck sorgte mit einem 9:11, 11:5, 11:3 und 11:8 für den Anschluss. Christoph Lichtenberger setzte sich mit 11:9, 11:9 und 11:8 gegen Dünnbier durch. Klar mit 11:8 und zweimal 11:6 siegte Hans Kerscher gegen Krenn. Thomas Aigner musste gegen Rabenbauer über die volle Distanz, ehe er den fünften Satz mit 5:11 abgeben musste. Gegen Holzbauer unterlag Kai Mac Ilvaine mit 1:3. Somit lag die Mannschaft um Mannschaftskapitän Christoph Lichtenberger mit 4:5 vor den Direktvergleichen im Rückstand. Ein verrücktes Ergebnis lieferte Jürgen Damböck bei seinem Sie mit 10:12, 13:11, 12:10, 10:12 und 12:10 gegen Eckerl. Ibrahim Kamara musste auch sein zweites Einzel mit 6:11, 9:11, 11:7 und 6:11 gegen Eckerl abgeben. Hans Kerscher war auch im zweiten Einzel gegen Dünnbier beim 11:8, 11:5 und 11:8 unangefochten. Christoph Lichtenberger machte es mit seinem 11:8, 13:11, 5:11, 5:11 und 15:13 spannend. Kai Mac Ilvaine unterlag Rabenbauer mit 10:12, 6:11, 14:12, 11:7 und 6:11. Da auch Thomas Aigner gegen Holzbauer mit 8:11, 12:10, 5.11 und 5:11 verlor, musste das Schlussdoppel darüber entscheiden, ob ein Punktgewinn möglich ist. Jürgen Damböck und Hans Kerscher machten kurzen Prozess gegen Süß/Krenn und siegten mit 11:6, 11:5 und 11:5. Nächster Gegner ist am kommenden Samstag die zweite Mannschaft des TV Freyung.

Die zweite Mannschaft unterlag beim TTC Wallersdorf ersatzgeschwächt mit 2:8. Die beiden Einzelsiege holten Hermann Loher und Günter Hoch im Doppel sowie Günter Hoch im Einzel. Ein ausführlicher Bericht erfolgt vom TTC Wallersdorf.

Die dritte Mannschaft setzte sich überraschend klar mit 8:0 gegen den TTC Oberschneiding V durch. Christian Bajl und Andreas Holger siegten im Doppel 3:0, Günter Hoch und Valentin Wolferseder in 3:1 Sätzen. Im ersten Einzel setzte sich Günter Hoch mit 11:4, 11:3 und 11:8 gegen Schöfer durch. Christian Bajl legte mit einem 11:2, 11:4, 5:11 und 11:6 gegen Ehrl nach. Valentin Wolferseder behauptete sich gegen Beutel mit 14:12, 11:9, 6:11 und 11:7. Seinen ersten Erfolg feierte Holger Andreas gegen Karin Grimm mit einem hart umkämpften 11:5, 12:10 und 14:12. Günter Hoch legte mit 11:2, 15:13, 9:11 und 11:9 gegen Ehrl nach und Christian Bajl war mit seinem 12:10, 11:6 und 11:5 Erfolg gegen Schöfer für den achten Punkt verantwortlich. Diese Woche hat die Mannschaft spielfrei.

Die erste Jungenmannschaft war bei der DJK Hafner Straubing zu Gast. Jona Wolferseder, Sebastian Perstorfer, Elias Rockinger und Emma Balda kehrten mit einem 8:3 Erfolg heim. Die Ergebnisse: Hermann/Bulling Wolferseder/Balda 11:4, 5:11, 4:11, 3:11; Simmel/ Kraus - Perstorfer/Rockinger 9:11, 4:11, 3:11; ,Hermann Perstorfer Sebastian 11:5, 11:6, 5:11, 7:11, 11:9; Bulling - Wolferseder Jona 9:11, 8:11, 7:11; Simmel Balda Emma 7:11, 12:10, 8:11, 10:12; Kraus Rockinger Elias 11:9, 5:11, 3:11, 10:12; Hermann Wolferseder Jona 11:9, 11:9, 3:11, 11:5; Bulling Perstorfer Sebastian 14:12, 10:12, 4:11, 3:11; Simmel - Rockinger Elias 5:11, 9:11, 5:11; Kraus Balda Emma 11:9, 9:11, 13:11, 11:9; Simmel - Wolferseder Jona 9:11, 4:11, 8:11. Am kommenden Montag geht es im eigener Halle gegen den TSV Altenmarkt.

08.10.2018   Herren 1 starten ebenfalls positiv in neue Spielzeit

 9:4 Erfolg beim TTC Straubing – Herren 2 und 3 verlieren – Siege auch für Jungen 1 und 2

Die erste Mannschaft des TTC Landau startete beim TTC Straubing in die Saison 2018/2019 in der Bezirksoberliga. Im Eröffnungsdoppel unterlagen Ibrahim Kamara und Jürgen Arlt in drei Sätzen gegen Kricke/Gold. Jürgen Damböck und Hans Kerscher waren mit 3:0 gegen Wanninger/Baumann erfolgreich. Christoph Lichtenberger und Kai Mac Ilvaine unterlagen im fünften Satz der Paarung Przybilla/Kölbl. In seinem ersten Einzel für den TTC Landau setzte sich Ibrahim Kamara mit 11:8, 11:7 und 11:7 gegen Kricke durch. Jürgen Damböck musste in den fünften Satz, den er knapp mit 13:11 für sich gegen Wanninger entschied. Ebenfalls über fünf Sätze musste Christoph Lichtenberger gegen Przybilla, ehe der 3:2 Sieg feststand. In drei Sätzen musste sich Hans Kerscher dem Straubinger Gold beugen. Ebenfalls 0:3 unterlag Jürgen Arlt Kölbl, so dass es plötzlich 4:4 stand. Kai Mac Ilvaine brachte die Bergstädter mit seinem 11:3, 11:9, 6:11 und 11:8 wieder in Front. Jürgen Damböck benötige gegen Kricke die volle Distanz, ehe er mit 10:12, 13:11, 13:11, 9:11 und 11:7 in einem spannenden Spiel der Bessere war. Ibrahim Kamara gewann auch sein zweites Einzel mit 11:3, 16:18, 11:8 und 11:8 gegen Wanninger. Hans Kerscher behielt mit 13:11, 11:9, 5:11 und 11:9 gegen Przybilla die Oberhand und Christoph Lichtenberger holte mit einem 13:11, 5:11, 9:11, 11:8 und 11:8 den Siegpunkt gegen Gold. Am Samstag findet wieder ein Auswärtsspiel statt und zwar beim TSV Waldkirchen.

Die zweite Mannschaft war bei der DJK Rattenberg zu Gast und kehrte mit einer 2:8 Niederlage heim. Die beiden Siege gelangen Hermann Loher und Thomas Aigner. Die Ergebnisse: Lorenz/Bauer Balda Klaus/Aigner Thomas 11:3, 11:8, 11:6; Schaschko/ Wittmann –Lolher Hermann/Hoch Günter 11:4, 8:11, 11:3, 14:12; Lorenz Balda Klaus 2:11, 11:9, 12:10, 11:8; Schaschko Loher Hermann 7:11, 11:7, 11:6, 9:11, 11:13; Bauer Hoch Günter 11:6, 11:5, 4:11, 7:11, 11:7; Wittmann Aigner Thomas 7:11, 13:15, 6:11; Lorenz Loher Hermann 11:9, 11:4, 11:7; Schaschko Balda Klaus 2:11, 14:12, 17:15, 7:11, 11:8; Bauer Aigner Thomas 11:7, 11:4, 11:9; Wittmann Hoch Günter 11:6, 11:9, 9:11, 8:11, 11:9. Am Freitag geht es zum TTC Wallersdorf ohne Klaus Balda und dem verletzten Tim Hermann, so dass es eine klare Angelegenheit für die Gastgeber werden dürfte.

Die dritte Mannschaft unterlag dem TSV Oberalteich VI mit 2:8. Christian Bajl und Holger Andreas im Doppel sowie Christian Bajl im Einzel holten die Punkte. Am Donnerstag kommt die fünfte Mannschaft des TTC Oberschneiding in die Dreifachsport-halle.

Erfolgreich waren beide Nachwuchsmannschaften. Die erste Mannschaft setzte sich mit 8:4 gegen den TTC Straubing durch. Sebastian Perstorfer und Elias Rockinger waren im Eingangsdoppel in 3:0 Sätzen gegen Weinzierl/Botzler erfolgreich. Emma Balda und Hannah Rockinger unterlagen in fünf Sätzen gegen die Geschwister Tran. Sebastian Perstorfer gewann sein erstes Einzel klar in drei Sätzen, im zweiten Einzel unterlag er im fünften Satz mit 10:12 und mit einem glatten 3:0 gegen R. Tran holte er den Siegpunkt. Elias Rockinger blieb in seinen beiden Einzeln der Sieger. Emma Balda spielte ausgeglichen – ein Sieg, eine Niederlage – und Hannah Rockinger setzte sich gegen beide Tran durch. Das nächste Spiel findet am 22.10. gegen den TSV Altenmarkt statt.

Die zweite Nachwuchsmannschaft war mit 8:2 gegen Bogen erfolgreich und führt nach zwei Siegen die Tabelle in der Bezirksklasse C West an. Hannah Rockinger und Lukas Köstler waren im Doppel mit 3:1 gegen Dilger/Gierl die Besseren. Florian Loher bezwang Gierl mit 3:2, unterlag aber Dilger mit 2:3. Hannah Rockinger konnte alle ihre drei Einzel für sich entscheiden. Für die restlichen zwei Punkte war Lukas Köstler verantwortlich, der somit ohne Niederlage blieb. Am Montag kommt der Nachwuchs vom TTF Atting nach Landau.

22.09.2018 Herren 2 und 3 erfolgreich in die Saison gestartet

 Jeweils 8:1 Erfolge gegen Atting II und Bogen V – Jugendmannschaften mit Sieg und Niederlage

Vergangene Woche haben die zweite und dritte Herrenmannschaft sowie beide Jugendmannschaften ihre Premieren in den neuen Ligen begonnen. Neu für die zweite Herren war, dass nunmehr mit Viererteams gespielt wird. Zum ersten Spiel kam die zweite Mannschaft aus Atting in die Grundschulturnhalle. Für den verletzten Tim Herrmann kam Günter Hoch zum Einsatz. Im Eingangsdoppel hatten Klaus Balda und Thomas Aigner nur im ersten Satz Probleme gegen Svetlislav Stavric/Roland Bogner, den sie mit 8:11 abgeben mussten, aber die Folgesätze mit 13:11, 11:8 und 11:8 für sich entscheiden konnten. Hermann Loher und Günter Hoch siegten mit 11:9, 11:8 und 12:10 gegen Christian Hellauer/Andreas Amrhein. Im ersten Einzel setzte ich Hermann Loher mit 14:12, 11:9 und 11:6 gegen Bogner durch. Klaus Balda gewann in drei Sätzen mit 11:9, 14:12 und 12:10 gegen Stavric. Thomas Aigner unterlag Amrhein mit 11:8, 7:11, 3:11 und 4:11. Günter Hoch behauptete sich gegen Hellauer mit 11:7, 8:11 und zweimal 11:6. Hermann Loher setzte sich gegen Stavric knapp mit 11:6, 11:7, 10:12 und 13:11 durch. Über fünf Sätze musste Klaus Balda, ehe der 11:7, 8:11, 8:11, 11:1 und 11:8(0:5-Rückstand im fünften Satz) Erfolg gegen Bogner feststand. Für den Schlusspunkt sorgte Thomas Aigner mit einem 8:11, 11:5, 11:4 und 11:7 gegen Hellauer. Am Freitag geht es zur DJK Rattenberg und es wird schwer werden, sich dort zu behaupten.

Die dritte Mannschaft hatte ihre Premiere beim TSV Bogen Tischtennis V und diese gelang mit einem 8:1 recht deutlich. Günter Hoch und Rudi Rempfer siegten im Eingangsdoppel mit 9:11, 11:9, 11:9 und 11:7 gegen Rita Waasmaier und Karin Kemmer. Christian Bajl und Stefan Sponbrucker blieben mit 11:6, 11:8, 5:11 und 11:8 gegen Melissa Obermeier/ Armin Wirth siegreich. Im ersten Einzel setzte sich Christian Bajl mit 3:1 gegen Waasmaier durch und Günter Hoch gewann 3:0 gegen Kemmer. Stefan Sponbrucker überließ den Gastgebern den Ehrenpunkt, da er mit 8:11, 6:11, 13:12 und 2:11 gegen Wirth verlor. Rudi Rempfer siegte mit 11:8, 11:9, 9:11 und 12:10 gegen Melissa Obermeier. Gegen Waasmaier verlor Günter Hoch den ersten Satz mit 14:16, siegte aber in den folgenden mit 11:9, 11:5 und 11:6. Christian Bajl hatte mit 11:2, 11:7 und 11:6 keine Probleme gegen Kemmer. Rudi Rempfer holte mit einem 11:7, 11:6 und 11:9 gegen Wirth den Siegpunkt. Am Freitag geht es zum TSV Oberalteich VI. In diesem Spiel fehlt Günter Hoch, da dieser in der zweiten Mannschaft aushelfen muss. Damit setzen sich die Herren II und III vorerst einmal auf Platz 1 ihrer Tabelle.

Die erste Jungenmannschaft hatte den Saisonstart in Oberalteich und unterlag ohne Sebastian Perstorfer mit 2:8. Im Doppel siegte Jona Wolferseder mit Elias Rockinger gegen Kathrin Herzog/Fabian Geyer in fünf Sätzen. Emma Balda und Hannah Rockinger unterlagen Gerit Brock/Luca Kagerbauer mit 0:3. Im ersten Einzel hatte Elias Rockinger gegen Kathrin Herzog mit 1:3 das Nachsehen. Jona Wolferseder verlor mit 1:3 gegen Brock und Hannah Rockinger mit demselben Ergebnis gegen Geyer. Gegen Kagerbauer musste sich Emma Balda in drei Sätzen geschlagen geben. Die Stärke von Kathrin Herzog musste auch Jona Wolferseder anerkennen, der mit 1:3 den Kürzeren zog. Für den zweiten Landauer Punkt sorgte Elias Rockinger mit einem Fünf-Satz-Erfolg gegen Brock. Mit 9:11 im fünften Satz(nach 0.2-Satzrückstand) unterlag Emma Balda dem letztlich Glücklicherem Geyer. Im letzten Einzel verlor Hannah Rockinger dem Oberalteicher Luca Kagerbauer in drei Sätzen. Kommenden Montag spielt die Mannschaft gegen den TTC Straubing III.

Die zweite Nachwuchsmannschaft gewann bei der DK Leiblfing mit 8:2 und startete somit erfolgreich. Hannah Rockinger und Lukas Köstler sowie Antonia Rockinger mit Nusko Michael brachten die Landauer Farben nach den Doppeln mit 2:0 in Führung. Hannah Rockinger siegte mit 3:0 gegen Aman. In fünf Sätzen war Lukas Köstler erfolgreich gegen Reichl Christian. Antonia Rockinger musste sich mit 0:3 Jan Przybilla beugen. Nervenstärke zeigte dann Michael Nusko bei seinem Fünf-Satz-Erfolg gegen Reichl Sybille. Einen klaren 3:0 Sieg ließ Lukas Köstler gegen Aman folgen. Hannah Rockinger setzte sich mit 3:2 gegen Reichl Christian durch. Den zweiten Punkt für die Gastgeber musste Michael Nusko zulassen, da er Jan Przybilla in drei Sätzen unterlag. Für den Schlusspunkt sorgte Antonia Rockinger, die im Mädchen Duell sich mit 3:1 gegen Reichl Sybille behaupten konnte. Diese Woche hat die Zweite spielfrei und trifft dann am Montag, 01.10.2018 im Heimspiel auf den TSV 1883 Bogen IV.

11.09.2018  TTC auch beim 23. Landauer Ferienprogramm dabei

Spiel und Spaß stand bei den Ferienprogrammkindern im Vordergrund

Zum 23. Ferienprogramm der Stadt Landau beteiligte sich nun auch der TTC Landau bereits zum 23. Mal. Der Spaß und die Freunde am Spiel mit der kleinen Zelluloidkugel sollte dabei für die Kinder im Vordergrund stehen. Dafür haben sich die beiden TTC-Jugend-warte Klaus Balda und Stefan Sponbrucker, die von Hannah, Emma, Sebastian und Lukas fleißig unterstützt wurden, für die Kinder einiges einfallen lassen. Zuerst musste man die Bälle auf dem Schläger tippen, dann ging es weiter an eine Torwand ehe man nach dem Spiel "gegen" den Tischtennisroboter durch einen Hindernissparkour seine Ballfertigkeiten zeigen konnte. Auch andere Geschicklichkeitsübungen durften die Kinder durchlaufen bevor letztlich das Abschlussturnier in dem Jeder gegen Jeden spielte den Höhepunkt des Tages darstellte. Natürlich wurden bei der abschließenden Siegerehrung für die besten Drei bei den Ballfertigkeits-übungen und auch des Turniers Medaillen in Gold, Silber und Bronze verteilt. Zudem bekamen alle Teilnehmer Urkunden und die aktuellen Trainingszeiten für das Jugendtraining ausgehändigt ehe man sich dem gemeinsamen Abschlussbild stolz stellte.

02.09.2018    TTC Herren mit positivem Turnierergebnis

erst im Endspiel gab es eine Niederlagen gegen den haushohen Turnierfavoriten FC Teisbach I

Am gestrigen Samstag startete der TTC Landau zum 4. Jubiläumsturnier der Sparte Tischtennis zum TV Dingolfing, der zudem heuer noch das 150-jährige Vereinsjubiläum feiert. Bei acht teilnehmenden Mannschaften wurden die Landau neben den Nachbarn Mamming(4:2) und Wallersdorf(6:0) zum SV Kumhausen(4:2) in die Gruppe gelost, welche man alle bezwingen konnte und damit als Erster der Gruppe A gegen den Gruppenzweiter der Gruppe B, den Gastgeber und Landesligisten TV Dingolfing I traf. Auf hier gelang den Bergstädtern mit einem 3:3(10:10 Sätze und einem positivem Punkteverhältnis von ca. 20 Bällen) das Weiterkommen. Im Endspiel wartete allerdings mit dem Verbandsligisten FC Teisbach I der haushohe Favorit, dessen Rolle man auch gerecht wurde. Zumindest gelang den Landauern mit 4 Satzerfolgen ein kleiner Teilerfolg, hatte aber letztlich dem 0:6 einzuwilligen.

16.07.2018 Herren bestritten Freundschaftsspiel gegen Glonn

Der TTC Landau hatte am vergangenen Samstag den ASV Glonn zu einem Freundschaftsspiel zu Gast. Bei den Oberbayern spielen mit Thomas Hoch und Manuel Völke zwei ehemalige Landauer, so dass der Kontakt zu Stande kam. Das Spiel endete mit einem 11:9 Erfolg für die Gäste aus Glonn. Für Landau war Jürgen Damböck viermal, Ibrahim Kamara dreimal erfolgreich und zwei Doppelsiege konnten durch Jürgen Damböck und Ibrahim Kamara sowie Klaus Balda und Tim Herrmann geholt werden. Nach dem Spiel traf man sich zu einer geselligen Runde beim Pfeif in Wolfsdorf und vereinbarte ein Rückspiel in Glonn. Auf dem Foto sind die Spieler beider Mannschaften zu sehen.

 

Nicht mehr ganz so aktuell: